Sabine Loredo Silva
Sabine Loredo Silva

Biographien der mitwirkenden Künstler

 

**Sabine Loredo Silva wurde in Berlin geboren. Sie begann Ihre private Gesangsausbildung bei dem lettischen Opernsänger Isser Buschkin . Erste Bühnenerfahrung als langjähriges Ensemblemitglied der Opernwerkstatt Berlin“, Leitung Eric Leon Holland, unterschiedliche Opernprojekte für Kinder wie „Die Zauberflöte“(3. Dame) , „Hänsel und Gretel“ (Mutter und Hexe). Rege Konzerttägkeit deutschlandweit,  insbesondere in Kirchen und Klöstern.Schwerpunkt Ihrer künstlerischen Arbeit ist die  „Alte Spanische Musik“ des frühen Mittelalters und der Renaissance sowie des „Italienischen Frühbarock, in Begleitung von historischen Harfen- und Lauteninstrumenten.

   

**Ulf Dressler Nach dem Staatsexamen für höheres Lehramt in Göttingen (1979) Aufnahme des Lautenstudiums an der Musikhochschule Hamburg (1988 künstlerisches Diplom). Privates Lautenstudium bei Konrad Junghänel.
Meisterkurse bei Jacob Lindberg, Hopkinson Smith u.a. Seit 1980 Lautenist im freien Beruf und an der Musikschile Kiel Künstlerischer Schwerpunkt ist das Generalbaßspiel. Als Theorbist und Lautenist Mitglied in einigen freien Ensembles.  Seit mehreren Jahren Lauten-Korrepetitor in der Meisterklasse der Kurse von Emma Kirkby im Forum Artium, Georgsmarienhütte.

 

**Marlene Langenhan, wurde in Suhl geboren, begann das Gitarrenspiel im Alter von acht Jahren bei Daniela Spindler. Nach Abschluss ihres ersten Studiums der französischen Sprach- und Literaturwissenschaft in Jena studierte sie Gitarre bei Prof. Andrzej Mokry in Halle/Saale. Meisterkurse u.a. bei Darek Kupiński und Krzysztof Pełech. Seit 2015 ist sie als freiberufliche Instrumentalpädagogin in Halle tätig und unterrichtet klassische Gitarre für alle Altersklassen. Sie konzertiert als Solo-Gitarristin sowie in verschiedenen Ensembles und Formationen. Darüber hinaus beschäftigt sie sich ebenfalls mit verschiedenen Stilistiken abseits des klassischen Repertoires, z.B. mit Folk und Jazz.

 

**Jessica Breitlow, geboren in St Cloud (bei Paris), studierte nach ihrer musikalischen Grundausbildung in Frankreich Harfe an der Musikhochschule Hamburg von 1993 bis 1999. Nach ihrer ersten Anstellung im Philharmonischen Orchester Kiel nahm sie die Stelle als Soloharfenistin an der Göteborger Oper an. Dort war sie von 2002 bis 2019 angestellt.

Während einer Reise nach Schottland entwickelte Jessica Breitlow eine besondere Liebe zur keltischen Musik, kaufte sich eine keltische Harfe und pflegt seitdem ihre Leidenschaft für diese Musikform.

Sie ist jetzt als freiberufliche Harfenistin tätig und unterrichtet Harfe an der Kreismusikschule Verden/Achim nahe Bremen.

**Daniell Fourie. Der südafrikanische Multi-Instrumentalist begann im Jahr 2000 sein Klavierstudium an der Universität Stellenbosch und schloss sein Studium mit dem Konzertdiplom sowie Pädagogikdiplom an der Musikhochschule Lübeck ab. Zudem studierte er privat bei Ashley Stafford (Royal College of Music, London) im Fach des Countertenors. Durch das Projekt Trionfi Sacri unter der Leitung von Jean Tubéry (Frankreich), erwachte 2008 sein Interesse an der Barockharfe. Seit 2011 studiert er autodidaktisch das Oeuvre der historischen Harfen und spielte am Lübecker Therater und an mehreren Opernhäusern Deutschlands und der Schweiz in der Oper L`Incoronazione di Poppea (Monteverdi). Fourie ist auch als Klavierdozent an der Lübecker Musikschule und Kieler Musikschule tätig.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sabine Loredo Silva